Adrian Werum, KomponistAdrian Werums Laufbahn umfasst die unterschiedlichsten Genres. Er ist der Gründer, Komponist und Dirigent des Orchesters der Kulturen, eines weltweit einzigartigen Orchesters, das Instrumente und Sänger aus den unterschiedlichsten Kulturen mit Symphonik, Pop und Jazz vereint. Das Orchester tritt europaweit auf und erhielt 2013 den Manfred-Rommel-Preis der Stadt Stuttgart.

Von der Firma SIXT erhielt er den Auftrag, ein Werk zum hundertjährigen Bestehen der Firma zu schreiben: die Sixt Symphony.

Adrian Werum ist ein erfahrener Dirigent großer Broadwayshows. So orchestrierte er für Roman Polanskis Musical „Tanz der Vampire“ und dirigierte die Wiener, Stuttgarter und New Yorker Uraufführung. Er arbeitete als Musical Supervisor für Frank Wildhorn und dirigierte unter anderem „42nd Street“, „Die Schöne und das Biest“ und „Grease“.

Er arbeitet als Composer in Residence an der New Yorker Park Avenue Synagoge und dirigierte und orchestrierte dort die CD „Jüdische romantische Musik“.

2013 schrieb Adrian Werum das Musical „Sirenen der Heimat“ für die Stadt Sindelfingen (Komposition / Orchestrierung / Songtexte / Musikalische Leitung), das mit überwältigendem Erfolg aufgeführt worden ist.

Er war als Musikalischer Leiter und Arrangeur für die Show „Musical Showstar 2008“ im ZDF verantwortlich, die, von Thomas Gottschalk moderiert, so berühmte Stars wie Sarah Brightman, Ute Lemper und Rolando Villazon präsentierte.

Mitte September war Premiere seiner Operette „Hollywood Diva“ (Komposition/Songtexte/Orchestration) am Musicaltheater von St. Petersburg. Weiters entwickelt Adrian gerade in New York ein Musical nach einem Hermann Hesse Stoff mit dem Regisseur Gabriel Barre (NY: „Wild Party“, aktuell „Amazing Grace“ in Chicago).

Weitere Informationen zu Adrian Werum finden sie auf www.adrian-werum.com.

Kommentar verfassen