Holger Kolodziej2015: Musikalische Einstudierungund Dirigent des Stück „Die Dreigroschenoper“ für die Festspiele in Salzburg

2015: Musikalische Leitungund Supervision (Chor und Orchester) des „Jedermann“ für die Festspiele in Salzburg; Wiederaufnahme

seit 2014: Sänger im Extrachor der Staatsoper Hamburg

seit 2014: Musikalische Einstudierung bei AIDA Cruises / Hamburg School of Entertainment

2014: Musikalische Einstudierung (Chor und Orchester) des „Jedermann“ für die Festspiele in Salzburg; Wiederaufnahme

seit 2013: Chefdirigent der Hamburger Orchestergemeinschaft

2013: Musikalische Leitung und Dirigent bei den Ötztaler Kulturwochen in Obergurgl

Musikalische Einstudierung (Chor und Orchester) des „Jedermann“ für die Festspiele in Salzburg

seit 2012 Chefdirigent des Wandsbeker Sinfonieorchester

2007 bis 2013: Musikalischer Direktor und Dirigent am Theater im Hafen in Hamburg – Disneys „Der König der Löwen“

2001 bis 2007: Stellvertretender musikalischer Direktor und Dirigent am Theater im Hafen in Hamburg – Disneys „Der König der Löwen“

2002: Assistenz bei Hans Zender – Recklinghausen Ruhr-Triennale / „Don Giovanni“

Meisterkurs bei der Dirigierwerkstatt Interaktion in Berlin unter Mitwirkung von Mitgliedern sämtlicher Berliner Orchester

2001 bis 2004: Stipendiat beim Deutschen Musikrat – DMR, Förderung innerhalb des Dirigentenforum

2001: Meisterkurse bei George Hurst / England und Hans Zender / Österreich

Dirigent beim Preisträgerkonzert im Rahmen der Internationalen Sommerakademie des Mozarteums in Salzburg

Finalist beim Bad Homburger Dirigentenwettbewerb

Dirigent am Apollo-Theater in Stuttgart – „Tanz der Vampire“ von Roman Polanski

1998 bis 2000: Chefdirigent des Orquestra Sinfônica de Minas Gerais in Belo Horizonte – Brasilien; Aufführungen von Opern, Ballett, Sinfoniekonzerten, Chorkonzerten, didaktischen Konzerten, Open-Air Galas, Brasilientournee

Gastdirigate mit dem Orquestra Sinfônica do Paraná in Curitiba – Brasilien

Professur für Dirigieren an der Hochschule des Palácio das Artes

seitdem Gastdirigate in Belo Horizonte

2000: Meisterkurse bei Esa-Pekka Salonen – Finnland und Zoltán Peskó – Ungarn

Gastdirigate mit dem Studentenchor und -orchester Aachen

1997: Musikalische Leitung der Oper „Albert Herring“ in Köln

Musikalische Gesamtleitung der 1. Kölner Händelwoche / „Susanna“, „Alcina“, Wiederaufnahme im Theater Montepulciano (Italien)

1996: Musikalische Leitung der Oper „Die Hochzeit des Figaro“ in Köln

1994: Musikalische Leitung in Solingen mit dem Orchester der Musikhochschule Köln – Gastkonzert

1993 bis 1999: Studium Orchesterleitung an der Hochschule für Musik Köln bei Prof. Wangenheim; Diplomabschluss mit Auszeichnung

seit 1992 bis heute: Sänger und Solist bei der Gächinger Kantorei Stuttgart, zeitweise auch im Chor der Bamberger Sinfoniker

1992: Meisterkurs bei Helmuth Rilling in Stuttgart

1991: Meisterkurs bei Kurt Suttner in Marktoberdorf

1989 bis 1999 während des Studiums:

– Korrepetition für die Gesangsklassen von Hans Sotin und Kurt Moll

– Musikalische Leitung des Niederrheinischen Kammerorchesters – Moers, Hofgartenorchester – Bonn, Philharmonie Junger Christen – Augsburg, diverse Chöre (u.a. 2x Titel Meisterchor NRW)

1989 bis 1994: Studium Chorleitung an der Hochschule für Musik Köln bei Prof. Hömberg; Diplomabschluss mit Auszeichnung

Weitere Informationen über Holger Kolodziej finden sie auf seiner Webseite www.holgerkolodziej.com.

Kommentar verfassen