Jacqui Dunnley-WendtIhr Regiedebut gab Jacqui Dunnley-Wendt mit „Witchcraft – The Magic of Cy Coleman“, das im Club des Capitol Theaters Düsseldorf Premiere feierte. Als Resident Director betreute die gebürtige Engländerin die erste deutsche Tournee von „Cats“, sie inszenierte und choreografierte die deutsche Erstaufführung von Disney „Camp Rock“ und Hairspray JR. und choreografierte „Zeig, was in Dir tanzt“, „Verliebt in Babylon“ (alle in Hamburg), „High Fidelity“ in Essen und „Side Show“ am Theater für Niedersachsen in Hildesheim.

Im Auftrag von Disney Theatrical war Jacqui Dunnley-Wendt als Associate Director und Associate Choreographer künstlerisch verantwortlich für die Produktionen von Disney „Beauty and the Beast“ in Südafrika, Brasilien und Argentinien.

Im Oktober 2014 feiert ihre Inszenierung von „Cabaret“ in Köln Premiere.

Kommentar verfassen