Nach seinem Diplom-Abschluss an der Folkwang Universität der Künste in Essen ging Andreas Bongard als Stipendiat der Rotary Foundation an die New York University, wo er seine Ausbildung durch ein 2-jähriges Master-Studium in Musical Theatre ergänzte.

In Gesang wurde er unterrichtet von Prof. Noelle Turner und Michael Ricciardone. Bereits während seines Studiums spielte er Dick in High Fidelity (EA), Schröder in …Charlie Brown oder Rodney in One Touch of Venus. Danach war er in der Titelrolle von Ein Mann geht durch die Wand (DEA) am Rathaustheater Essen oder als Claude in Hair am Landestheater Detmold zu erleben. Beim Deutschen Rock und Pop Preis erhielt er den 1. und 2. Preis als Bester Musical- und Bester Popsänger. Zudem ist er ausgebildeter Gesangspädagoge (BDG) und gehört regelmäßig zu den Juroren von Jugend Musiziert.

In New York spielte er u.a. in City of Angels, Sweet Smell of Success und Carousel. Zudem wirkte er in verschiedenen Readings bei der Entwicklung neuer Stücke mit und trat in renommierten Spielstätten wie der Radio City Music Hall oder dem Yankee Stadium auf.

Seit seiner Rückkehr nach Deutschland war er zuletzt als Sportreporter Paul Ackermann in der Weltpremiere von Das Wunder von Bern in Hamburg zu erleben. Ab Dezember 2015 spielt er die Rolle des Tony in West Side Story am Theater St. Gallen.

 

www.andreasbongard.com

Andreas Bongard

Kommentar verfassen