Marie- Anjes Lumpp schloss Anfang 2013 an der Folkwang Universität der Künste in Essen ihr Musicalstudium ab.

Während der Ausbildung wirkte Sie bei Großproduktionen wie „Ruhr 2010- Das Finale“ oder Johann Strauss` „Die Fledermaus“ im `Aalto Theater Essen´ mit, und vertiefte gleichzeitig ihr Interesse an experimentellen Theaterformen wie „7 Todsünden“-PhyicalTheater oder „epikur hotel“-performances.

2011 war sie Preisträgerin beim „Bundeswettbewerb Gesang Berlin“ und erhielt im selben Jahr ein Deutschlandstipendium für ihre künstlerische Leistung und ihr Engagement im Studium. Sie spielte Rollen wie die der Mrs. Kramer in Weill´s „One touch of Venus“ oder der Isabelle in der deutschsprachigen Erstaufführung des Chansonmusicals „Ein Mann geht durch die Wand“.

2012 war sie in der Rolle des Jungen Willie, sowie der Mae Jones in „Street Scene“ im Gelsenkirchener `Musiktheater im Revier´, Regie: Gil Mehmert zu sehen. Noch vor ihrem Studienabschluß wurde sie 2013 an die Vereinigten Bühnen Wien engagiert, wo sie in „ Natürlich Blond“ u.a. in der weiblichen Hauptrolle Elle Woods zu sehen war.

Marie Lumpp

Mit dem WDR-Rundfunkorchester und der WDR- BigBand ist sie seit 2012 immer wieder als Solistin in der KabarettMusikTalk-Sendung „Schlag auf Schlag“ im WDR und SWR zu hören.

Bei den 64. Bad Hersfelder Festspielen, spielte sie unter der Regie von Stefan Huber die Lois Lane/Bianca in Cole Porter’s „Kiss Me, Kate“, und wurde mit dem Hersfeldpreis ausgezeichnet.

Ab November singt Marie-Anjes in der Welturaufführung des Musicals „Das Wunder von Bern“ eine Hauptrolle (Ingrid Lubanski) in Hamburgs neuem `Theater im Hafen´, das mit diesem Stück gleichzeitig eröffnet wird. Marie- Anjes Lumpp, gebürtige Schwäbin, schloss Anfang 2013 an der Folkwang Universität der Künste in Essen erfolgreich ihr Musicalstudium ab.

Während des Studiums wirkte Sie bei großen Produktionen wie „Ruhr 2010- Das Finale“ oder Johann Strauss` „Die Fledermaus“ im `Aalto Theater Essen´ mit, und vertiefte gleichzeitig ihr Interesse an experimentellen Theaterformen wie „7 Todsünden“-PhyicalTheater oder „epikur hotel“-performances.

2011 war sie Preisträgerin beim „Bundeswettbewerb Gesang Berlin“ und erhielt im selben Jahr ein Deutschlandstipendium für ihre künstlerische Leistung und ihr Engagement im Studium.

Sie spielte Rollen wie die der Mrs. Kramer in Weill´s „One touch of Venus“ oder der Isabelle in der deutschsprachigen Erstaufführung des Chansonmusicals „Ein Mann geht durch die Wand“.

2012 überzeugte Sie in der Rolle des Jungen Willie, sowie der Mae Jones in „Street Scene“ im Gelsenkirchener `Musiktheater im Revier´, Regie: Gil Mehmert.

Noch vor Abschluss ihres Studiums wurde Sie 2013 an die Vereinigten Bühnen Wien engagiert, wo Sie in „ Natürlich Blond“ u.a. in der weiblichen Hauptrolle Elle Woods zu sehen war.

Mit dem WDR-Rundfunkorchester und der WDR- BigBand ist Sie seit 2012 immer wieder als Solistin in der KabarettMusikTalk-Sendung „Schlag auf Schlag“ im WDR und SWR zu hören.

Für Ihr intensives und komödiantisches Spiel wurde Marie-Anjes bei den 64. Bad Hersfelder Festspielen mit dem Hersfeldpreis ausgezeichnet.

Unter der Regie von Stefan Huber bezauberte Sie dort in der Rolle der Lois Lane/ Bianca in Cole Porters Musical „Kiss me Kate“.

Seit 2014 ist Marie-Anjes in der Welturaufführung des Musicals „Wunder von Bern“ als Ingrid Lubanski in Hamburgs neuem `Theater im Hafen´ zu erleben.

Kommentar verfassen